Hallenpfeile?

Dick oder dünn? Alu oder Carbon? Würdest du umstellen? Was empfiehlst du mir für die Halle?

Da ich immer wieder gefragt werde ob Hallenpfeile einen Vorteil bringen, möchte ich euch meine eigene Sicht dazu schildern.

 

Der berühmte Satz: „Wenn ich jetzt einen dicken Pfeil geschossen hätte, wäre er dran gewesen.“

 

In der Theorie ist das richtig. Doch der Alupfeil hätte auf Grund seines hohen Eigengewichts nicht dort gesteckt. Der schwere Pfeil ist von seiner Flugeigenschaft deutlich langsamer als ein schneller Carbonpfeil und hat daher auch viel mehr Zeit, auf Technikfehler zu reagieren. Er entfernt sich meistens deutlich vom Zentrum.

Im Compound- Bereich ist es so, dass der dicke Pfeil einen deutlichen Vorteil hat. Es geht hier meist um wenige Millimeter, die für den Sieg entscheidend sind.

 

Der dicke Carbonpfeil ist auf Grund seiner hohen Geschwindigkeit sehr schwer aus Strohscheiben zu ziehen. Dies bedeutet für den Sportler meistens einen erhöhten Kraftaufwand.

 

Ganz anders sehe ich das beim Olympischen Recurve. Hier bringt der Hallenpfeil wirklich nur dann einen Vorteil, wenn der Schütze einen gleichmäßigen und sauberen Bewegungsablauf hat.

 

Sehr wichtig hierbei ist es unbedingt, dass der Pfeil sauber auf den jeweiligen Schützen in Länge und Spinewert ausgeschossen wird.

 

Solange der Schütze in seiner Schießtechnik noch instabil ist, rate ich zu einem dünnen Carbonpfeil. Auch hier ist der sauber abgestimmte Pfeil Grundvoraussetzung.

 

 

Natürlich nicht zu vergessen ist der Blankbogen.

 

Stellt euch vor, ihr habt dicke Alupfeile und hab bereits zwei Pfeile auf der 40cm Auflagen im 10er Ring platziert. Ihr wollt nun den dritten auch dort platzieren. Durch die Dicke der Alupfeile nehmt ihr euch den Platz in der Mitte weg.

 

Es kann funktionieren, dass auch der Dritte dort sitzt. Aber wir wissen alle: „100 x ging es gut! 101. Mal kommt der Abpraller in die Acht oder schlimmer. Genau das passiert immer in den wichtigen Momenten! Und wenn ihr dann wegen diesem Schuss euer Ziel verpasst, ist der Ärger groß!

 

Ob Alu oder Carbon! Es muss jeder für sich selbst  entscheiden. Allerdings ist der Alupfeil durch seine einfache Herstellung der präzisere Pfeil. Aber auch jener, welcher sich am schnellsten verbiegt.

 

Testet es selbst und ihr werdet für euch den richtigen Weg finden.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Thorsten Berg (Mittwoch, 08 Mai 2019 15:17)

    Hallo Rick, schön das du dich doch noch meldest. Ich hatte es schon abgehakt. Jannik ist Schüler und ich bin beruflich oft einige Wochen am Stück unterwegs. Einfacher wäre es dich mal am Telefon zu haben und mit Jannik neben mir einen Termin zu machen. Meine Telefonnummer ist +491733115201. heute bin ich wegen einem Griffcheck durch meine handformung bedingt durch meinen Beruf bei Jörg in höchst-h. Vielleicht können wir zum Ende der Woche telefonieren? LG Thorsten